Stiftung IHF Institut für Herzinfarktforschung

ESC Congress 2019, Paris

Ergebnisse LAARGE

Auf dem Europäischen Kardiologenkongress vom 30. August bis zum 4. September in Paris, an dem mehr als 30.000 Kardiologen aus aller Welt teilnahmen, wurden auch Ergebnisse aus dem LAARGE Register vorgestellt.

Dr. Fastner aus Mannheim präsentierte zwei Poster zu den Themen "Vorhofohrverschluss bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion" und "Vorhofohrverschluss bei Patienten mit eingeschränkter Pumpleistung des Herzens". Auf dem Foto ist neben Dr. Fastner Professor Lewalter (rechts) aus München zu sehen, einer der beiden verantwortlichen Studienleiter des LAARGE Registers.

Kooperation Kardiologie und Herzchirurgie

Das REVASK Projekt ist gestartet!

Am 03. April 2019 fand das erste REVASK Projekt-Meeting in Berlin statt. Unter Beteiligung von Ärzten und Krankenkassen soll geprüft werden, ob und inwiefern eine Zusammenarbeit von Fachärzten für Kardiologie und Herzchirurgie in sogenannten Herzteams die Einhaltung von Leitlinien verbessert.

Konkret geht es um Patientinnen und Patienten, bei denen ein Eingriff zur Verbesserung der Durchblutung des Herzmuskels geplant ist (Revaskularisation). Hierfür stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

In Herzteams soll die optimale Behandlung dieser Patientengruppe abgesprochen werden: entweder eine Bypassoperation oder eine Ballondehnung der Herzkranzgefäße mittels Herzkatheters.

Das Initiativ-Projekt ARENA

Arena im Fernsehen

RON TV berichtete über die Abschlusskonferenz von ARENA mit einem Nachrichtenfilm über das Projekt. Der Beitrag wurde am 07.02.2019 auf dem Kanal von RTL gesendet.

Das Initiativ-Projekt ARENA

Selbsthilfegruppe lädt ein!

Die Selbsthilfegruppe Vorhofflimmern lädt recht herzlich zum nächsten Termin ein:

Dienstag, der 12. März 2019, 18:00 Uhr, Cafeteria des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer, Paul-Egell-Straße 33, 67346 Speyer; Unter anderem referiert Herr Prof. h.c. Dr. med. Ulrich Staedt über das Thema „Bluthochdruck“.

Das Initiativ-Projekt ARENA

Arena im Fernsehen

Das Projekt ARENA ist abgeschlossen. Eine Bilanz der Kampagne wurde unter anderem auch beim Rhein-Neckar Fernsehen am 08.02.2019 in der Sendung RNF LIFE gesendet. Zu Gast war Prof. Dr. Martin Borggrefe.

Das Initiativ-Projekt ARENA

Pressekonferenz „Hör auf dein Herz“ – Bilanz des ARENA Projekts

Das ARENA-Projekt „Hör auf dein Herz!“, das von April bis Dezember 2018 in der Metropolregion Rhein-Neckar über Vorhofflimmern und Schlaganfallrisiko aufgeklärt hat, ist abgeschlossen.

In einem Pressegespräch am Donnerstag, 7. Februar wurde in der Stiftung Institut für Herzinfarktforschung von Prof. Dr. Jochen Senges, Vorsitzender der Stiftung Institut für Herzinfarktforschung und Prof. Dr. Martin Borggrefe, Direktor der Med. Klinik I der Universitätsklinik Mannheim über die breit aufgestellte Aufklärungskampagne und die Bilanz der gescreenten Personen berichtet.

Artikel Vorhofflimmern, Rheinpfalz, 08.02.2019 downloaden (hier klicken)

Das Initiativ-Projekt ARENA

Lass Deinen Herzrhythmus überprüfen!

Gemeinsam mit der Stadt Ludwigshafen wurden von der Stiftung IHF alle Vereine angeschrieben, damit sie ihre Mitglieder über 65 Jahre aufrufen, sich ihren Herzrhythmus überprüfen zu lassen und sich in angebotenen Veranstaltungen über Vorhofflimmern zu informieren.

Termine: Café Alternativ, Ludwigshafen, Rohrlachstraße 76, am 25. Oktober, 17.00 Uhr, Vitalzentrum Ludwigshafen-Oggersheim, Raiffeisenstraße 24, am 21. November, 16 Uhr,

Kardiologen werden allgemein verständliche Vorträge über Vorhofflimmern halten und auf das hohe Risiko dieser Erkrankung hinweisen, nämlich einen schweren Schlaganfall zu erleiden. An beiden Terminen sind auch kostenlose Untersuchungen des Herzrhythmus möglich. Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

Download Flyer (hier klicken)

Das Initiativ-Projekt ARENA

Stadt Ludwigshafen und IHF rufen Vereine und Senioren auf

„Hör auf dein Herz“ – diese Botschaft gilt jetzt auch für alle Senioren in Vereinen der Metropolregion.

Dazu riefen in einer gemeinsamen Pressekonferenz die Stadt Ludwigshafen und die Stiftung Institut für Herzinfarktforschung auf. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck und Prof. Dr. Jochen Senges (Bild) wiesen nachdrücklich auf die Gefahren der Volkskrankheit Vorhofflimmern und ihr schlimmes Risiko hin, nämlich einen schweren Schlaganfall zu erleiden.

Das ARENA-Projekt bietet dafür Informations-Veranstaltungen und die Möglichkeit an, sich kostenlos untersuchen zu lassen. Interessenten können sich für Anmeldungen und weiteren Informationen an ARENA-Projektleiterin Belgin Özdemir wenden (Tel.: 0621 503-2888 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Kurze kostenlose Untersuchungen sind auch in zahlreichen Apotheken der Region möglich (siehe Liste auf IHF-Homepage unter „Hör auf dein Herz!“).

Das Initiativ-Projekt ARENA

ARENA in den Medien

Der Mannheimer Morgen, die Rheinpfalz, das Rhein-Neckar-Fernsehen und die Medien der Metropolregion Rhein-Neckar berichteten ausführlich über die gemeinsame Pressekonferenz der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck und ARENA-Initiator Prof. Dr. Jochen Senges (IHF). Im Folgenden die Artikel und der Beitrag in RNF LIFE vom 5. Oktober:

Das Initiativ-Projekt ARENA

„Hör auf dein Herz“ - Schlaganfallrisiko minimieren

Etwa 40.000 Menschen in der Region Rhein-Neckar sind von Vorhofflimmern betroffen. Vor allem ältere Menschen leiden unter dieser Herzrhythmusstörung. Herzstolpern und Herzrasen können Zeichen für Vorhofflimmern sein und das erhöht das Schlaganfallrisiko.

Die Veranstaltung vom GSV e.V. und der SIP soll über die Erkrankung Vorhofflimmern, die Therapiemöglichkeiten und die mit Vorhofflimmern verbundenen Risiken aufklären.

Bei der Veranstaltung wird es nähere medizinische Hintergründe zum Vorhofflimmern geben und das ARENA Projekt Vorhofflimmern Rhein-Neckar vorgestellt werden, eine regionale Initiative der gemeinnützigen Stiftung Institut für Herzinfarktforschung. Herr Köhler, Apotheker der Nordstadt Apotheke, Schwetzingen, stellt anschließend den EKGStick vor, mit dem innerhalb einer Minute der Herzrhythmus getestet werden kann.

Die Veranstaltung mit Vortrag und kostenlosem Herzrhythmus-Test findet am Donnerstag, den 27. September um 16 Uhr im Ratssaal des Gemeindezentrums in Plankstadt (Schwetzinger Str. 29) statt. Der Eintritt ist frei.

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier downloaden (bitte klicken)

So berichtet der Mannheimer Morgen in seiner Ausgabe vom 29.September 2018 über ARENA. Mehr dazu hier (bitte klicken).

Kontakt

Stiftung IHF
Institut für Herzinfarktforschung

Bremserstraße 79

67063 Ludwigshafen

Telefon: 0621/503-2881
Fax: 0621/503-2889

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links

IHF GmbH Institut für Herzinfarktforschung

Log-In

Copyright © 2019 Stiftung IHF. Alle Rechte vorbehalten.
*