Stiftung IHF Institut für Herzinfarktforschung

Herzinfarktversorgung

Projekt im Saarland vor dem Start

Gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes wird die Stiftung Institut für Herzinfarktforschung das Projekt MIR-SL (Myokardinfarktregister Saarland) fördern. Unter Beteiligung aller Krankenhäuser sowie der Notärzte soll versucht werden, die Versorgung des akuten Herzinfarktes weiter zu optimieren.

Dazu wird in einer 6-monatigen Phase zunächst die derzeitige Versorgung von Patienten mit einem akuten Herzinfarkt in einer wissenschaftlichen Datenbank erfasst. Anschließend werden von allen Beteiligten die Daten analysiert und geprüft, ob es noch Verbesserungspotenziale gibt.

Nach Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen erfolgt wiederum über 6 Monate eine Dokumentation aller Infarktpatienten in der wissenschaftlichen Datenbank, um mögliche positive Effekte herauszuarbeiten. Das besondere an MIR-SL ist, dass alle Patienten bis zu 5 Jahre nachverfolgt werden sollen.

Kontakt

Stiftung IHF
Institut für Herzinfarktforschung

Bremserstraße 79

67063 Ludwigshafen

Telefon: 0621/503-2881
Fax: 0621/503-2889

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links

IHF GmbH Institut für Herzinfarktforschung

IHF Hanse

Log-In

Copyright © 2017 Stiftung IHF. Alle Rechte vorbehalten.
*